Über Benekickt’z

Am 20. Mai 2018 findet wieder das 2011 gestartet Benekickt’z-Fußballturnier zugunsten querschnittsgelähmter Menschen statt. Der begeisterte Fußballer Benedikt von Ulm-Erbach hat sich Ende 2010 bei einem Snowboardunfall schwer verletzt und ist seitdem querschnittsgelähmt. Um ihren Teamkollegen und Freund zu unterstützen, organisierte der Hobbyfußballverein sc loco.-motiv mit Unterstützung des SV Sistrans ein Fußballturnier. Aus einem Akt Read more about Über Benekickt’z[…]

Veröffentlicht in Wir

Wem wird geholfen

Wem wird geholfen Das Team von Benekickt’z hat sich für seine Unterstützungsaktionen einen flexiblen Rahmen gesetzt. Primär werden durch die gesammelten Spendengelder auf regionaler Ebene Menschen mit Querschnittlähmung und der Rollstuhlsport unterstützt. Durch die Erfahrung von Bene wissen wir, dass sehr hohe Kosten nach einem Unfall mit der Diagnose Querschnittlähmung anfallen. Neben den grundlegenden Anpassungen Read more about Wem wird geholfen[…]

Veröffentlicht in Wir

Das Organisationsteam

Als Folge der bisherigen erfolgreichen Turniere wurde 2014 der Verein Benekickt’z gegründet. Benekickt’z e.V. besteht hauptsächlich aus Mitgliedern des sc loco.-motiv, dessen Hobbyfußballer das Turnier 2011 ins Leben gerufen und in Zusammenwirken mit dem SV Sistrans durchgeführt haben. Seit vergangenem Jahr verwaltet und verteilt Benekickt’z e.V. die Spendengelder und organisiert die Unterstützungsaktionen.

Veröffentlicht in Wir

Projekt Support für Josi Huber

Josi Huber Josi, der aufgrund seiner Frühgeburtlichkeit an Paresen leidet, lebt in einer WG des Vereins WIR in Mils. Da seine Therapien nur teilweise von der Krankenkasse getragen werden, kann er nicht so viele wie nötig absolvieren, was besonders für die Stärkung seiner Rumpfmuskulatur problematisch ist. Außerdem kann er einen handangetriebenen Rollstuhl nicht selbst bedienen. Read more about Projekt Support für Josi Huber[…]

Projekt Support für Gerhard Egger

Gerhard Egger Der Zillertaler wurde im Oktober 2016 von einer Zecke gebissen, mit der Folge Frühsommer-Meningoencephalitis. Erst bestand nur ein Verdacht auf Bandscheibenvorfall, wegen der Beschwerden hatte sich Gerhard zu Hause hingelegt, als er am nächsten Tag aufwachte, konnte er von Nabel abwärts nichts mehr bewegen. Die Motorik ist bis heute verschwunden, die Sensibilität ist Read more about Projekt Support für Gerhard Egger[…]